Edle Schönheiten im rechten Licht

Unsere Reiter- und Pferdefotografiereise nach Namibia vom 21. bis 27. Mai 2018

29. September 2018/Erlebnisberichte

Unsere Reiter- und Pferdefotografiereise nach Namibia vom 21. bis 27. Mai 2018
Auch in diesem Jahr nahmen 6 total liebenswürdige und coole Menschen an dieser Traumreise für Liebhaber der Pferde, der (Pferde-)Fotografie und von Afrika teil. Wir – Christiane und Hardy Köhler von der Farm Groß Osombahe und ich, Anja Blum – Pferdefotografie – haben Erholung, Wahnsinnseindrücke und ein gutes Programm in Namibia versprochen. Und so starteten wir nach der ersten Nacht noch vor Sonnenaufgang. Mit dem Pickup ging es in rasantem Tempo hinaus. Wir suchten die Pferdeherde, um sie im aufgehenden Traumlicht zu fotografieren.

Pferdefotografie Namibia

Wir wurden mit atemberaubenden Bildern der afrikanischen Savanne im Zauberlicht belohnt.

Herde im Sonnenaufgang Namibia

Pferdeherde im Sonnenaufgang Namibia

Die Pferde-Models machten einen guten Job, sodass jeder viele gelungene Fotos auf seine Speicherkarte bannen konnte.

Portrait Fuchs Namibia Pferdefotografie

Portrait Friese Pferdefotogrfaie Namibia

Wir konnten unsere Zeit ausgiebig inmitten der Pferde genießen und neben vielen schönen Fotos auch genug Streicheleinheiten verteilen. Christianes menschenbezogene Pferde zeigten angenehme Neugier und konnten auch schon mal als lebendes Stativ benutzt werden 🙂

Pferdefotografie im Paddock Namibia

Pferdefotografie im Paddock Namibia

Pferdefotogrfaie im Paddock Namibia

Das Licht in Namibia ist faszinierend und beinahe einmalig. Fotografenherzen schlagern dabei besonders hoch. Klar, dass wir die Sundownerfahrten auch unter dem Fotoaspekt geliebt haben. Abenteuer pur und eine Wahnsinnsausbeute in der Fotokamera.

Sundowner Pferdefotografie Namibia

Sundowner Namibia
Aufbau unserer “Verpflegungsstelle” im afrikanischen Busch. Die Wärme des Bodens, vermischt mit der nahenden Nacht ergaben einen einzigartigen und einprägsamen Duft in der Luft.

Sundowner Namibia

Die neu erworbenen Fotokenntnisse zur Shilouttenfotografie konnten wir tagsdrauf gleich noch bei den Pferden anwenden 🙂

Pferdefotografie im Sonnenuntergang Namibia

Christiane bildet ihre Pferde gemäß der akademischen Reitkunst nach Bent Branderup aus. Grandios, da man es in der afrikanischen Savanne nicht unbedingt erwartet. Die Teilnehmer unserer Reise hatten sowohl die Möglichkeit, beim Vorreiten gute Reitfotos sowie bei der Bodenarbeit zu fotografieren, als auch Christianes Wissen zur AR anzuzapfen. Das wurde sehr gern und ausgiebig getan.

akademisches Reiten Namibia

akademisches Reiten fotogrfaieren Namibia

akademische Bodenarbeit Namibia

In diesem Jahr zeigte sich uns ganz besonders viel Wild. Bei ausgedehnten Game Drives und auf dem Gebiet der Okambara Lodge hatten wir das Glück, Elefanten Giraffen und Co. aus allernächster Nähe zu erleben. Ein Wahnsinnserlebnis.

Zebras

Giraffe

Elefant

Nashörner

Karakal

Antilopen

Gepard

Ein weiteres Traumerlebnis waren die gemeinsamen Ausritte durch das Buschgelände. Jeder holte sein Pferd vom Paddock, wohin die Pferde bereits getrieben worden sind, um es zu putzen und zu satteln.

Pferde holen Namibia

Pferde putzen namibia

Ausritt Namibia

Die Nichtreiter machten es sich derweil auf der Farm gemütlich.

Es blieb ausreichend Zeit, um alles zu genießen, um sich auszuruhen, die Landschaft auf sich wirken zu lassen, Urlaub zu machen.

Trockenfluss Namibia Spaziergang in Namibia

Natürlich stand auch in diesem Jahr die Übernachtung auf Okambara auf dem Programm. Dort erlebten wir neben den großen Wildtieren, der Erholung am Pool auch die Rettungsversuche des Hauspapageis ‘Papa’.

Okambara Lodge Namibia

Pool Okambara

Papageienrettung Namibia

Eine einmalig schöne und mit zig Erlebnissen gespickte Reise mit leckerstem Essen aus Christianes Küche ging wieder viel zu schnell zu Ende. Am Ende unserer Reiter- und Pferdefotografiereisewoche bleiben alle noch ein paar Tage auf der Farm und verlängerten so ihren Traumurlaub. Nur ich reiste zurück nach Deutschland und hatte wieder einen schweren Abschied vor mir. Ich kann mich nur von 2017 wiederholen: Ich bin so dankbar, euch alle kennengelernt und bei der Reise dabei gehabt zu haben. DANKE! Und Danke auch an Christiane und Hardy, ohne die all meine Ideen nie gefruchtet hätten. Ihr seid die allerbesten Gastgeber!!!

Ich freue mich auf Namibia im nächsten Jahr zur selben Zeit, wenn es wieder heißt: “Auf zur Reiter- und Pferdefotografiereise nach Namibia auf die Farm Groß Osombahe”.

Farm Groß Osombahe Namibia